In dieser Lektion wird es, wie der Titel schon verrät, um Adjektive gehen.

とうきょうのやちんはたかいです。 (とうきょう = Tokyo; やちん = Miete; たかい = hoch, teuer)
Mithilfe der Übersetzungen sollte es Euch leicht fallen zu verstehen, was der Satz bedeutet. 

In der letzten Lektion haben wir bereits folgende Struktur kennen gelernt:

わたし は NAME です。

Mit den Variationen:

わたし は げんき です。
und
わたし は びょうき です。

In der Lektion schrieb ich, dass beide Wörter (げんき und びょうき) zwar Nomen sind, in der Satzstruktur aber an der Stelle eines Adjektivs auftauchen. Heute klären wir, warum das so ist und wie man Adjektive im Japanisch einsetzt.

Zunächst müsst Ihr wissen, dass es zwei Arten von Adjektiven im Japanischen gibt:

i-Adjektive und
na-Adjektive

Die Buchstaben bezeichnen die Endung der Adjektive. i-Adjektive enden regelmäßig mit einem i (s. das Beispiel oben: たかい oder いい aus der letzten Lektion). i-Adjektive werden genau wie Adjektive im Deutschen benutzt, mit dem Unterschied, dass es keine Fallunterscheidung gibt:

Deutsch                    Japanisch

hoch                         たかい
das hohe Haus        たかい いえ
das Haus ist hoch    いえは たかい です

Eine weitere Besonderheit von i-Adjektiven ist, dass sie auch ohne Verb stehen können! Man könnte also sagen, dass i-Adjektive „halb Adjektiv – halb Verb“ sind. Das folgende Beispiel:

とうきょうのやちんはたかいです。

könnte auch heißen:

とうきょうのやちんはたかい。

Diese Variante entspricht in etwa dem Unterschied zwischen formeller und informeller Sprache (s. Lektion 3). Während ein Verb (z. B. です) an das Adjektiv dran zu hängen höflich und üblich ist, zeugt es von einem lockeren und freundschaftlichen Verhältnis zum Gesprächspartner, wenn man das Verb (z. B. です) weglässt. Das klingt zunächst gar nicht schwer, doch man muss aufpassen: in Japan gelten bezüglich „freundschaftlichen Verhältnisse“ etwas andere „Regeln“. Ein Beispiel: Trifft man Deutschland einen gleichaltrigen jungen Erwachsenen, so einigt man sich sehr schnell und unausgesprochen auf ein „Du“. In Japan sollte man sich an sein Gegenüber erst herantasten und schauen, mit was für einer Art Mensch man es zu tun hat. Viele empfinden es als „frech“ oder sogar beleidigend, wenn man mit ihnen informell spricht. Obwohl diese Einstellung unter jungen Leuten immer weiter in den Hintergrund gerät, ist sie vor allem unter älteren Erwachsenen sehr präsent. Deshalb benutzen wir in diesem Kurs zunächst ausschließlich die formellen Formen.

Es gilt also bei Adjektiven: steht das i-Adjektiv nicht vor einem Nomen, sollte hinter das i-Adjektiv ein Verb!

na-Adjektive stehen an der selben Stelle, wie i-Adjektive, haben aber eine etwas andere „Zusammensetzung“. Während das i-Adjektiv gemeinhin dem deutschen Adjektiv entspricht, ist das na-Adjektiv eine Kombination aus Nomen und einer Endung, die aus dem Nomen ein Adjektiv macht. So, wie das Gerundium aus Verben Nomen macht (laufen – das Laufen etc.). Auch im Deutschen kann man aus Nomen Adjektive machen und auch hier, indem man Endungen benutzt. Beispiele:

– haft (Gewissen + haft = gewissenhaft)
– lich (Natur + lich = natürlich)
– mäßig (Zahlen + mäßig = zahlenmäßig)
– isch/ig (Tier + isch = tierisch; Seele + ig = seelig)

Und es gibt noch viele mehr. Und diese Art von „Adjektivisierung“ (ein kleiner Neologismus) erreicht man im Japanischen durch das anhängen von な.

Das funktioniert, wie auch im Deutschen, nicht mit allen Nomen. es gibt im Wortschatz der deutschen sowie der japanischen Sprache eine vorgegebene Menge an Nomen, die eine Adjektivform haben. Und zwei davon haben wir in der letzten Lektion kennen gelernt:

げんき (Gesundheit) wird zu げんきな (gesund, sich gut fühlend)
und
びょうき (Krankheit) wird zu びょうきな (krank, sich krank fühlend)

Im Gegensatz zu den i-Adjektiven muss hinter na-Adjektiven immer ein Verb stehen, wenn es nicht vor einem Nomen steht. Allerdings wird bei na-Adjektiven das Verb nicht einfach hinten dran gehangen, sondern das な durch das Verb ersetzt!

んきな ひと (Ein gesunder Mensch. – ひと = Mensch, Person)
Falsch: わたしは げんきな です。
Richtig: わたしは げんき です。
 

Beispiele:

やちんは たかい です。 (Die Miete ist teuer.) 
Miete      teuer   sein
 
たかい やちん
teure   Miete
 
しずか へや (しずかな = ruhig; へや = Zimmer)
ruhiges Zimmer
 
へやは しずか_ です。(Das Zimmer ist ruhig.)
Zimmer ruhig sein
 

Zusatz aus dem Deutschunterricht:

Falls Euer Deutschunterricht schon eine Weile her ist, möchte ich Euch kurz etwas in Erinnerung rufen: Adjektive sind keine Adverben!
Im Deutschen gibt es zwischen Adjektiven und Adverben praktisch keinen Unterschied:
 
Das Haus sieht schön aus. (Adjektiv)
Die Tänzerin bewegt sich schön. (Adverb)
 
Im Japanischen hingegen wird streng zwischen beidem unterschieden, und zwar durch Endungen, etwa wie im Englischen:
 
That house looks nice. (Adjektiv)
The dancer moves nicely. (Adverb)
(Wer sich etwas mehr in Sachen Grammatik auskennt oder den deutschen Teil etwas genauer erklärt kriegen möchte, schaut bitte in die Kommentare!)
 

Fazit: i-Adjektive sehen an jeder Stelle im Satz gleich aus, während na-Adjektive vor Nomen mit Endung stehen, vor Verben diese allerdings durch das Verb ersetzt wird.

Einige weitere Beispiele:

きれい = Schönheit: きれいな = schön
 
きれいな いえ = schönes Haus
 
いえは きれい です。 = Das Haus ist schön.
Haus   schön  sein

Mal ein anderes Verb:

する = machen, tun; ちゃ = (informell) Tee; くすり = Medizin
 
ちゃは きれい します。 = Tee macht schön.
Tee     schön  machen
 
くすりは げんき します。 = Medizin macht gesund.
Medizin gesund machen
 

Hausaufgabe:

Hier das Video auf Youtube!

Aufgabe 1:
Vokabeln lernen und schreiben
 
げんき
びょうき
たかい
ひと
しずかな
きれいな 
いえ
くすり
ちゃ
 
Aufgabe 2:
übersetzen
 
わたしの ともだちは まりあ です。
まりあは がくせい です。
まりあは しずか です。
まりあの ともだちは びょうき です。
まりあの ともだちは ちゃを のみます。(trinken)
 
Aufgabe 3:
Adjektive richtig ergänzen
 
わたしは ___________ です。 (gesund)
わたしの いえは __________ です。 (hoch)
わたしの ともだちは ___________ です。 (ruhig)
わたしの ともだちは __________ です。 (krank)
 
Lösungen zur Lektion 3:
 
Aufgabe 1:
übersetzen
 
A: Guten Tag.
B: Guten Tag.
A: Ich bin NAME1.
B: (Und) ich bin NAME2.
A: Freut mich, Dich kennen zu lernen.
B: Freut mich auch. Geht es Dir gut?
A: Ja, mir geht es gut. Und wie geht es Dir, NAME2?
B: Mir geht es gut.
A: Was machst Du heute?
B: Heute schaue ich fern. Und Du, NAME1?
A: Ich lese ein Buch.
B: Das ist gut.
A: Na dann, machs gut!
B: Machs gut!
 
Aufgabe 3:
übersetzen
 
これは みか です。
みかは がくせい です。
がくせいは べんきょう します。
べんきょうは たいへん です。 (Ist Euch aufgefallen, dass das schon ein Adjektiv war? Habt ihr das richtig gehabt? Wenn ja, bin ich stolz auf Euch!)
がくせいは てれびを みます。
Advertisements